Kfz-Mechatroniker/in

Schulart Berufsschule
Hier erhalten Sie in dualer Form die fahrzeugtechnische Fachbildung, also im Zusammenwirken zwischen Ihrem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule.
 
Ausbildungs-
beruf:
Kfz-Mechatroniker/in
Ab dem zweiten Lehrjahr haben Sie Ihren Ausbildungsschwerpunkt festgelegt und in Ihrem Ausbildungsvertrag vermerkt:
Pkw-Technik, Nutzfahrzeugtechnik, Motorradtechnik oder Fahrzeugkommunikationstechnik.
Im Mittelpunkt dieses Berufes stehen Diagnose-, Instandhaltungs-, Aus-, Um- und Nachrüstarbeiten an Kraftfahrzeugen, die mit anspruchsvollen elektrischen, elektronischen und mechanischen Bauteilen ausgerüstet sind. Dazu kommen Aufgaben, zu denen Computerkenntnisse erforderlich sind und gute Umgangsformen mit Kunden und Kollegen.
 
Aufnahme-
voraussetzung:
Sie werden grundsätzlich in die Berufsschule aufgenommen, wenn Sie einen Ausbildungsvertrag vorlegen.
Die Wilhelm-Maybach-Schule Heilbronn nimmt alle Berufsschüler auf, deren Ausbildungsbetrieb im Stadtkreis Heilbronn liegt.
 
Ablauf der Ausbildung: Sie besuchen die Berufsschule regelmäßig an einem Tag in der Woche, mit Schulunterricht in der Regel von 7:50 bis 15:35 Uhr. Zusätzlich findet einmal pro Monat ein zusätzlicher, fachpraktischer Unterrichtstag statt
Die Handwerkskammer lädt Sie zur überbetrieblichen Ausbildung (ÜBA) ein. Das sind mehrtägige Lehrgänge, an denen Sie zur Teilnahme verpflichtet sind.
 
Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre; Verkürzung bei entsprechender Leistung oder Vorbildung möglich
 
Prüfungen:
  • Zwischenprüfung am Ende des zweiten Ausbildungsjahres; die Bewertung der Zwischenprüfung wird bei der Gesellenprüfung berücksichtigt.
  • Abschlussprüfung am Ende der Ausbildungszeit in schriftlicher Form
  • Gesellenprüfung am Ende der Ausbildungszeit in praktischer Form